Zitate

Es gibt so viele Zitate und Sprüche über Hunde, einige der schönsten habe ich hier zusammengestellt:

Du denkst, Hunde kommen in den Himmel? Ich sage dir, sie sind lange vor uns dort!
(Louis Armstrong)

Der Himmel ist Protektionssache. Ginge es nach Verdienst, käme nur dein Hund hinein, du aber bliebest draußen.
(Mark Twain)

Poster mit Hundezitaten
Poster mit Zitaten (und Ivar): www.bk-poster.de

Hunde wurden speziell für Kinder gemacht. Sie sind die Götter der Fröhlichkeit.
(Henry Ward Beecher)

Sei meines Hundes Freund, und du bist auch der meine.
(Indianisches Sprichwort)

Der Hund ist ein Begleiter, der uns daran erinnert, jeden Augenblick zu genießen.
(Marla Lennard)

Wenn es keine Hunde gäbe, würde ich nicht leben wollen.
(Arthur Schopenhauer)

Je älter ein Haustier wird, umso mehr bedarf es der verständnisvollen Liebe des Menschen.
(Paul Eipper)

Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen unser Leben ganz.
(Roger Andrew Caras)

Hunde leben nur in der Gegenwart, haben keine Angst vor der Zukunft und hadern nicht mit der Vergangenheit.
(Amy Tan)

Ein Haus ist kein Zuhause, solange kein Hund darin wohnt.
(Gerald Durrell)

Es ist ja, wenn ich´s recht bedenke, mit der Hundeschaft wunderbar bestellt.
(Franz Kafka)

Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.
(Hildegard von Bingen)

Hunde sind unsere Verbindung zum Paradies. Sie kennen weder Sünde noch Eifersucht noch Unzufriedenheit. An einem herrlichen Nachmittag mit einem Hund auf einem Hügel zu sitzen heißt zurück zu sein im Garten Eden, als Nichtstun nicht Langeweile bedeutete, sondern Frieden.
(Milan Kundera)

Wenn ein Mensch stolz auf seinen Hund ist und es auch zeigt, mag ich ihn.
Wenn sein Hund stolz auf ihn ist und dies auch zeigt, habe ich größten Respekt vor ihm.
(Gene Hill)

Wer auch immer gesagt hat, Glück könne man nicht kaufen, hat die kleinen Welpen vergessen.
(Gene Hill)

Nähe und Vertrautheit eines Tieres zu erleben, das ist uns Hundenarren ein Stück Paradies geworden, das wir in unserem Leben nicht mehr missen möchten.
(Ekard Lind)

Gute Menschen haben gute Hunde.
(Prinz Claus der Niederlande)

Wenn es im Himmel keine Hunde gibt, gehe ich auch nicht dorthin.
(Pam Brown)

Es ist gar nicht so leicht, ein guter Hund zu sein.
(Andrew de Prisco)

Dem Hunde, wenn er gut erzogen, wird selbst ein weiser Mann gewogen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln.
(Astrid Lindgren)

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen.
(Konrad Lorenz)

Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass du die Mahlzeit mit ihm teilst; er sorgt lediglich dafür, dass dein Gewissen so schlecht ist, dass sie dir nicht mehr schmeckt.
(Helen Thomson)

Gut abgerichtet kann der Mensch der beste Freund des Hundes sein.
(Corey Ford)

Nimm die Bewunderung, die dir dein Hund entgegenbringt nicht als Beweis dafür, dass du ein großartiger Mensch bist.
(Ann Landers)

Kein einziges Tier der ganzen Erde ist der vollsten und ungeteiltesten Achtung, der Freundschaft und Liebe des Menschen würdiger als der Hund.
(Alfred Brehm)

Wir sind allein, völlig allein auf diesem Planeten. Von all den Lebensformen um uns herum hat sich außer dem Hund keine auf ein Bündnis mit uns eingelassen.
(Maurice Maeterlinck)

Mensch und Hund ergänzen sich hundert- und tausendfach; Mensch und Hund sind die treuesten aller Genossen.
(Alfred Brehm)

Hunde sehen zu uns herauf. Katzen sehen auf uns herab. Schweine sehen uns als ebenbürtig an.
(Winston Churchill)

Anständige Hunde kläffen nicht. Anständige Hunde bellen, wenn sie etwas zu sagen haben.
(Werner Mitsch)

Mürrische Leute haben mürrsiche Hunde, gefährliche Leute gefährliche.
(Marc Aurel)

Viele, die ihr ganzes Leben auf die Liebe verwendeten, können uns weniger über sie sagen als ein Kind, dass gestern seinen Hund verloren hat.
(Thornton Wilder)

Freund ist der Name eines Hundes.
(Japanisches Sprichwort)

Ich habe des Öfteren darüber nachgedacht, warum Hunde ein derart kurzes Leben haben, und bin zu dem Schluss gekommen, dass dies aus Mitleid mit der menschlichen Rasse geschieht; denn da wir bereits derart leiden, wenn wir einen Hund nach zehn oder zwölf Jahren verlieren, wie groß wäre der Schmerz, wenn sie doppelt so lange lebten?
(Walter Scott, 1771-1832)

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.
(Roger A.Caras, Präsident des britischen Tierschutzes)

Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde.
(James Gardner)

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.
(Mahatma Gandhi)

Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum.
(Carl Zuckmayr)

Kauf einen jungen Hund, und Du wirst für Dein Geld wild entschlossene Liebe bekommen.
(Rudyard Kipling)

Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher.
(Hubert Ries)

Ein Hund ist der einzige Freund, den man sich für Geld kaufen kann.
(Fritz Herdi)

Wer Tiere quält, ist unbeseelt, und Gottes guter Geist ihm fehlt. Mag noch so vornehm drein er schau`n, man sollte niemals ihm vertrauen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich!
(Louis Sabin)

Ich fand heraus, dass einem in tiefem Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.
(Doris Day)

Es ist immer der Mensch, der den Hund nicht versteht. Nie umgekehrt!
(Stefan Wittlin)

Ich habe noch nie einen hinterlistigen Menschen mit einem treuen Hund kennen gelernt.
(James Gardner)

Wer nie einen Hund gehabt hat, weiß nicht, was Lieben und Geliebtwerden heißt.
(Arthur Schopenhauer)

Ein Hund spiegelt die Familie. Wer sah jemals einen munteren Hund in einer verdrießlichen Familie oder einen traurigen in einer glücklichen? Mürrische Leute haben mürrische Hunde, gefährliche Leute gefährliche.
(Arthur Canon Doyle)

Ich habe große Achtung von der Menschenkenntnis meines Hundes. Er ist schneller und gründlicher als ich.
(Otto von Bismarck)

Wie viele Leute wissen von ihrem Hund nicht viel mehr, als was er gekostet hat.
(Horst Stern)

Der Hund ist der sechste Sinn des Menschen.
(Christian Friedrich Hebbel)

Der Hund ist die Tugend, die sich nicht zum Menschen machen konnte.
(Victor Hugo)

Mit einem kurzen Schweifwedel kann ein Hund mehr Gefühl
ausdrücken als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.
(Louis Armstrong)

Wenn du einen verhungerten Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird
er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.
(Mark Twain)

Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen
ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
(Friedrch II. der Große)

Der Hund ist der sechste Sinn des Menschen.
(Christian Friedrich Hebbel)

Das mir der Hund das liebste sei, sagst du Mensch sei Sünde.
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!
(Franz von Assisi)

Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis
meines Hundes, er ist schneller und gründlicher als ich.
(Fürst Bismarck)